Geborgenheit ist ein Grundbedürfnis aller Menschen. Jeder malt sich diese Geborgenheit ganz persönlich aus: Wann fühle ich mich geborgen? Und jeder fragt sich: Was kann ich selber tun, um mehr Geborgenheit zu erleben? Oder: Wie vermittele ich das Gefühl der Geborgenheit meinem Nächsten? Antworten und Anregungen finden Sie im Kalender „Unsere Familie“ 2018.

Leseprobe

Das möchte jeder erfahren: tiefe Geborgenheit! Mit sich selbst im Reinen, in eine Familie eingebettet, in einer Gemeinde zum Wohlfühlen. Dann kann man kraftvoll und mit Phantasie seine Aufgaben im Leben annehmen und sich gelassener den Herausforderungen stellen.

Stammapostel Jean-Luc Schneider und zahlreiche Bezirksapostel sehen die Geborgenheit als praktizierte Seite der Nächstenliebe: Liebe deinen Nächsten wie dich selbst – dann ist es dir ein Bedürfnis, nicht nur selbst in Geborgenheit zu leben, sondern auch dem Nächsten Liebe und Wärme zu schenken. In ihren Beiträgen zeigen sie die ganz große, allumfassende Geborgenheit beim Herrn auf. Welch ein Ziel und welch ein Trost – auch für die Menschen, die in ihrem Leben leider nur wenig Geborgenheit erfahren haben.

Realistisch und unter die Haut gehend beleuchten Berichte aus der Feder einiger Apostel (aktiv im Dienst und im Ruhestand) und Erlebnisse von Glaubensgeschwistern das berührende Thema „Geborgenheit“.

Für Sammelbesteller: Kontrollliste Bestellung Kalender UF

  • Erwachsene jeden Alters
  • Amtsträger
  • Lehrkräfte
  • Gäste

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.

Pluspunkte

  • Beiträge von Stammapostel Schneider und nahezu allen Bezirksaposteln
  • Erfahrungsberichte von zahlreichen Aposteln und Glaubensgeschwistern
  • integriertes Kalendarium mit Feiertagen und Geburtstagen der Stammapostel und Bezirksapostel
  • reich bebildert
  • wahlweise mit Hörbuch zum günstigen Kombipreis erhältlich

 Empfehlungen zu diesem Artikel

 Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch: