Ingeborg Weber-Kellermann

Das Buch der Kinderlieder

235 alte und neue Lieder

235 alte und neue Lieder mit Kulturgeschichte, Noten, Texten und Bildern

352 Seiten, Hardcover

21,6 x 27,3 cm (B x H)

Best.-Nr. 4133

Schott Musik, Mainz

Sonstiges

Menge
Solange der Vorrat reicht. Gewicht: 1.334 kg

Das Buch stellt 235 alte und neue, bekannte und weniger bekannte Kinderlieder in kulturhistorischem Zusammenhang vor. Die Lieder werden durch Klavier- und Gitarrenbegleitung ergänzt. Abgerundet durch passende Abbildungen ist das Buch ein Standardwerk im Bereich der Kinderliederbücher.

In „Das Buch der Kinderlieder“ hat die Herausgeberin Ingeborg Weber-Kellermann 235 bekannte und weniger bekannte Kinderlieder aus alter und neuer Zeit zusammengestellt. Die Auswahl berücksichtigt nicht nur die bei Kinderliedersammlungen übliche Palette (Wiegenlieder, Wanderlieder, Jahresablauf, Arbeitswelt, Kreis- und Märchenspiele), sondern berührt in einem Exkurs auch so heikle Fragen wie die politische Beeinflussbarkeit junger Menschen durch Liedtexte bereits im frühen Kindesalter.

Lieder aus neuerer Zeit, die den Kindern zum Teil durch die Medien vertraut sind, runden die Sammlung ab; sie behandeln Themen wie Umwelt, Frieden, soziale Konflikte u.a., die im Leben von Kindern zunehmend eine Rolle spielen und ihre Sensibilität für Probleme wecken sollen. Es ist zu beachten, dass der Inhalt der Kinderlieder überwiegend keine speziell religiöse Ausrichtung hat. Ausgezeichnet mit dem Deutschen Musikeditionspreis 1997.

Das Inhaltsverzeichnis finden Sie unter der Registerkarte ARTIKELDETAILS.

Zur Herausgeberin
Ingeborg Weber-Kellermann (1918-1993) war Volkskundlerin und Soziologin. Als Professorin für Europäische Ethnologie erforschte sie insbesondere die Bereiche Kindheits- und Familiensoziologie, Interethnik sowie Feste, Bräuche und Lieder.

Kapitel:

  • Einleitung
  • Und wer im Januar geboren ist (Familienleben und Freundschaft)
  • Weisst du, wieviel Sternlein stehen? (Zum Einschlafen, Aufwachen und Trösten)
  • Hänschen klein, ging allein (Das Leben da draußen, Wandern und Reisen)
  • Der Kuckuck und der Esel (Natur und Umwelt)
  • Es war eine Mutter, die hatte vier Kinder (Die Zeit / Das Jahr)
  • Morgen, Kinder, wird's was geben (Der Weihnachtsmonat)
  • Schneidri, Schneidra, Schneidrum (Die Arbeitswelt in Stadt und Land, einst und jetzt)
  • Dunkel war's, der Mond schien helle (Spaß- und Quatschlieder)
  • Dornröschen war ein schönes Kind (Kreis- und Märchenspiele, Abzählreime)
  • Maikäfer, flieg! (Historische Spuren im Kinderlied)
  • Exkurs: Wer will unter die Soldaten? (Der Missbrauch des Kinderliedes in politischen Systemen)
  • Wir sind Kinder einer Erde (Friedenslieder und Protest gegen Gewalt und Streit)
  • Quellen- und Literaturverzeichnis
  • Bildnachweis 


Alphabetisches Verzeichnis der Titel und Textanfänge:

Abendsegen
Abends will ich schlafen gehen
Abzählreime
Alle meine Entchen
Alle Vögel sind schon da
Als unser Mops ein Möpschen war
Ammenuhr
Apfelbaum, Apfelbaum
April, April
Auf, auf, ihr Wandersleut'
Auf der Mauer, auf der Lauer
Auf einem Baum ein Kuckuck saß
Auf unsrer Wiese gehet was
Ausflug mit der Eisenbahn
Backe, backe Kuchen
Bet, Kindchen, bet
Bettelmanns Hochzeit
Brüderlein, komm tanz mit mir
Buko von Halberstadt
Bunt sind schon die Wälder
Christkindelein
Da kommt unsre Postfrau
Damit spielt ein Mädchen nicht
Danke für diesen guten Morgen
Das bucklicht Männlein
Das Lied vom Streit
Das Nachtwächterlied
Das Wandern ist des Müllers Lust
Das Weihnachtsbäumlein
Der Cowboy Jim aus Texas
Der Elefant, der Elefant
Der große Streit
Der Herr, der schickt den Jockel aus
Der Kirmesbauer
Der Klapperschnabelstorch
Der König von Rom
Der Kuckuck und der Esel
Der Mai ist gekommen
Der Maurer Otto
Der Mond, der scheint
Der Mond ist aufgegangen
Der Sitz-Boogie-Woogie
Der Sommer, der Sommer
Des Schneiders Höllenfahrt
Die Blümelein, sie schlafen
Die drei Spatzen
Die große Reise
Die kleine Hex'
Die kleine Melodie
Die Leineweber haben eine saubre Zunft
Die Räuberbande zieht durchs Land
Die Reise in die Sonne
Die Rübe
Die Schneeglöckchen läuten
Die Tiere machen Karneval
Die Tripptrappmaus
Die Vogelhochzeit
Die Weidenkätzchen
Doof geborn ist keiner
Dornröschen war ein schönes Kind
Drei Chinesen mit dem Kontrabaß
Dur liber, heil'ger frommer Christ
Du, Mutter, wenn ich größer bin
Dunkel wars, der Mond schien helle
Ehr Junge un ehr Weechter
Eia, popeia
Ei, Bau'r, was kost' dei Heu?
Eine kleine Geige
Eine Tripp, eine Trapp, eine Tripptrappmaus
Ein Fröschlein saß im Schilfrohr drin
Ein Jäger aus Kurpfalz
Ein Jäger längs dem Weiher ging
Ein kleiner Hund mit Namen Fips
Ein Männlein steht im Walde
Ein Mann, der sich Kolumbus nannt'
Ein reines Herz
Ein Schneider fing 'ne Maus
Eins, zwei, drei
Ein Vogel wollte Hochzeit machen
Eisenbahn von nah und fern
Erika ist mies und fad
Es ging eine Zipfelmütz
Es kam ein Mann aus Ninive
Es klappert die Mühle
Es klapperten die Klapperschlangen
Es tanzt ein Bi-Ba-Butzemann
Es war eine Mutter
Es war einmal ein Floh
Es war einmal ein Mann
Es war einmal ein Tännelein
Es wollt' ein Schneider wandern
Es zogen vier lustige Handwerksleut'
Faschingszeit
Frau Holle schüttelt die Betten aus
Friede auf unserer Erde
Fuchs, du hast die Gans gestohlen
Gebet tut not
Geburtstagstanz
Geh aus, mein Herz, und suche Freud
Gib mir mal dein Fahrrad
Gitarre spielen kann ich schon
Grün, grün, grün sind alle meine Kleider
Guten Abend, gut' Nacht
Guter Mond, du gehst so stille
Hab 'ne Tante in Marokko
Hänschen klein, armes Schwein
Hänschen klein ging allein
Hänsel und Gretel
Häschen in der Grube
Heile, heile Gänsje
Heile, heile, Segen
Heißa, Kathreinerle
Herr Knallefix
Herr Uklatsch
Heute kann es regnen
Heut war ein schöner Tag
Hörst auch du die leisen Stimmen
Hört, ihr Herrn
Hoppe, hoppe, Reiter
Hopp, hopp, hopp! Pferdchen lauf Galopp!
Ich bin ein kleiner Tanzbär
Ich bin ein Musikante
Ich geh mit meiner Laterne
Ich und du
I fahr mit der Post
Ihr Kinderlein, kommet
Im Fasching
Im Märzen der Bauer
Im Schlaraffenland
Im Zoo
In einem leeren Haselstrauch
In meinem kleinen Apfel
In Mutters Stübele
In 'ner Ecke vom Garten
Ist die schwarze Köchin da?
Ja, die Feuerwehr
Jeden Morgen zieht der Otto seine Cordhosen an
Jeder, jeder Kinderzahn
Jetzt fängt das schöne Frühjahr an
Jetzt fahr'n wir übern See
Jetzt ist der Tag gekommen
Jetzt woll'n wir auf die Straße gehn
Joseph, lieber Joseph mein
Kätzchen, ihr, der Weide
Kennt ji all dat nije Lied
Kind, du bist uns anvertraut
Kindermutmachlied
Kinderzähne
Kindlein mein
Klagelied der Kinder
Kleine Hunde streiten
Kleiner Tanzbär
Klinge, klinge, Glöckelein
Kling, Glöckchen, klingelingeling
Kommet, ihr Hirten
Kommt ein Vogel geflogen
Kommt ein Wölkchen angeflogen
Kommt, ihr Kinder, kommt und schaut
Kommt, kommt, tanzt mit mir
Kommt, wir wollen uns begeben
Kräht der Hahn früh am Tage
Kreise, Sputnik, kreise
Kuckuck, Kuckuck
Kuckuck, sag mir doch
Kuckucksruf
Lasst uns froh und munter sein
Laterne, Laterne
Laurentia
Leise rieselt der Schnee
Leute, habt ihr schon einmal probiert
Liebe Mutter
Liebster Jesu, wir sind hier
Lied vom Monde
Lirum, larum, Löffelstiel
Lobt froh den Herrn
Löffel, Messer, Gabel
Lütt Matten, dei Has
Macht auf das Tor
Mäuschen, laß dich nicht erwischen
Maikäfer, flieg
Manche Kinder sind gelb
Manchmal bastel ich
Martin, Martin
Mein Drachen
Meine Instrumente
Mein Roller
Meins oder deins
Mein Vater ist Verkäufer
Mit dem Klapperschnabel, horch
Mit dem Pfeil, dem Bogen
Morgen, Kinder, wird's was geben
Morgen kommt der Weihnachtsmann
Morgens früh um sechs
Müde bin ich, geh zur Ruh
Muss wandern, muss wandern
Nikolaus, Sankt Nikolaus
Nun danket all'
Nun reicht euch die Hände
Nun will der Lenz uns grüßen
Nun wollen wir singen das Abendlied
Nun zünden wir das Lämpchen an
O Tannenbaum
Ottokar hat Segelohren
O wie ist es kalt geworden
Pack die Badehose ein
Petersil' und Suppenkraut
Puff puff Eisenbahn
Rätsel
Ringel, Ringel, Reihe
Ringlein, Ringlein, du mußt wandern
Ri, ra, rutsch
Rote Kirschen ess ich gern
Sabine, willst du mit mir fahren
Sandmann, lieber Sandmann
Sankt Martin ritt durch Schnee und Wind
Sankt Nikolaus
Scheine, Sonne, scheine
Scherenschleifen
Schlafe, mein Prinzchen, schlaf ein
Schlafe, schlafe, holder süßer Knabe
Schlaf, Herzenssöhnchen
Schlaf, Kindlein, schlaf
Schlummerliedchen
Schneeflöckchen, Weißröckchen
Schneeglöckchen
Schneemann, rolle, rolle
Schneemann, Schneemann, kalter Mann
Schneidri, schneidra, schneidrum
Schnützelputzhäusel
Seht die große Riesenschlange
Siehst du dort den Hasen
Sieh zu, sieh zu
So geht es in Schnützelputzhäusel
Spannenlanger Hansel
Steigt ein Büblein auf den Baum
St. Martins-Ruf
Summ, summ, summ
Suse, liebe Suse, was raschelt im Stroh?
Taler, Taler, du musst wandern
Tanz, tanz, Quieselchen
Tatü, tata, die Feuerwehr ist da
Trarira, der Sommer, der ist da
Trat ich heute vor die Türe
Trau dich!
Und als die Schneider Jahr'stag hatt'n
Und wer im Januar geboren ist
Unsre Katz' heißt Mohrle
Ute, Schnute, Kasimir
Vier lustige Handwerksleut'
Vöglein im hohen Baum
Vom Trinken
Warum ist der Bauer sauer?
Was bringt uns denn das Fernsehn?
Was ein Kind braucht
Was haben wir Gänse für Kleider an?
Weißt du, wie viel Sternlein stehen
Wem Gott will rechte Gunst erweisen
Wenn der Elefant in die Disco geht
Wenn der frische Herbstwind weht
Wenn die Bettelleute tanzen
Wenn die Sonne ihre Strahlen
Wenn einer sagt: Ich mag dich
Wenn ein Kind geboren ist
Wenn fromme Kinder schlafen gehn
Wenn man in der Schule sitzt
Wenn sich die Igel küssen
Wer klopfet an?
Wer sagt, dass Jungen klüger sind
Wer sagt, dass Mädchen dümmer sind
Wer will fleißige Handwerker sehn
Widele, wedele, hinter dem Städele
Widewidewenne
Wie man schlafen geht
Wie schön, dass du geboren bist
Wie vielen Kindern auf der Welt
Will ich in mein Gärtlein gehn
Wind, Wind, sause
Winter, ade
Wir armen, armen Kinder
Wir bauen eine neue Stadt
Wir fahren mit der Straßenbahn
Wir freuen uns
Wir haben ein Geburtstagsfest
Wir kommen daher ohn' allen Spott
Wir passen dazu nicht
Wir reisen nach Jerusalem
Wir sagen euch an den lieben Advent
Wir sind die Kleinen
Wir sind Kinder einer Erde
Wir sind vier Instrumente
Wir singen mal gemeinsam
Wir träumen einen Traum
Wir wünschen dir von Herzensgrund
Wisst ihr, wie die Elefanten
Wo mag denn nur mein Christian sein?
Zeigt her eure Füße
Ziehet durch
Zum Geburtstag
Zuvorderst kommt der Januar
Zwei kleine Krabbelhände
Zwischen Berg und tiefem, tiefem Tal

  • Kinder ab 5 Jahren
  • junge Familien
  • Großeltern
  • Kinderchorleiter/-innen

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
schreibt: 09.09.2017
Ich habe schon einige Kinderliederbücher, deshalb wäre es für mich interessant zu wissen welche Lieder in diesem Buch drin sind. Also wäre es toll wenn es ein Inhaltsverzeichnis der Lieder gäbe.

(Anm. Verlag: Vielen Dank für den Hinweis. Das Inhaltsverzeichnis haben wir nachgefügt, siehe unter "Artikeldetails".)
schreibt: 26.11.2013
Habe "Das Buch der Kinderlieder" vor geraumer Zeit einer jungen Mutti geschenkt und vor kurzem deren begeistertes Feedback zu dieser Liedersammlung erhalten. Für Kinderbesuch habe ich es selbst auch im Regal stehen. Besonders gefallen mir und meiner Bekannten die Liedauswahl und die liebevolle Illustration.
Die kritische Würdigung des Missbrauchs des Kinderlied durch politische Systeme fehlt im Exkurs ebenso wenig wie die Würdigung von Friedensliedern gegen Gewalt und Streit. Je nach Situation lassen sich so auf Grundlage dieser Lieder wunderbare Gesprächsthemen mit kleinen und größeren Kids finden.

Pluspunkte

  • leicht spielbare Klaviersätze
  • Akkordsymbole für die Gitarrenbegleitung
  • Kommentare zum historischen Hintergrund der Lieder
  • bequeme Lage der Singstimme

 Empfehlungen zu diesem Artikel

 Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch: