Zentralchor der Neuapostolischen Kirche Sachsen/ Thüringen, Kammerchöre Plauen/ Gera und Halle

Nun singe Lob, du Christenheit

(CD)

Lieder aus dem neuen Chorbuch

Erscheinungsjahr: 2013

Best.-Nr. 128373

Bischoff Verlag

Menge
Der Artikel ist verfügbar und sofort lieferbar. Gewicht: 0.102 kg

Hörbeispiele

Titel Interpretin/Interpret Länge
1
Tut mir auf die schöne Pforte Chor 01:51
2
Erquicke mich mit deinem Licht Chor 01:00
3
Ehre sei dem Vater Chor 01:02
4
Gott in der Höh sei Preis und Ehr Chor, Klavier 01:41
5
Der Herr ist mein Hirt Chor 02:27
6
Einer muss wachen Chor, Klavier 03:26
7
Gott rufet noch Chor 02:07
8
Neige dich zu mir, o Herr Chor 01:08
9
Ich will dem Herren singen Chor 03:34
10
O wunderbare Speise Chor, Flöte, Klavier 03:21
11
O Jesu, meines Lebens Licht Chor, Klavier 01:42
12
Gelobet sei der Nam des Herrn Chor, Klavier, Flöte 02:40
13
Nun aber bleiben Glaube, ... Chor, Orgel 01:27
14
Was ihr getan habt einem Chor 01:06
15
Ich, der Herr von Erd und All Chor, Klavier 02:39
16
Wenn wir singen, wenn wir beten Chor 01:48
17
Einer trage des andern Last Chor 00:45
18
Herz und Mund und Tat und Leben Chor, Klavier 01:17
19
Lass mich dein sein und bleiben Chor, Flöte, Klavier 02:29
20
Mein Herz, o Gott, ist dir bereit Chor 02:05
21
O Jerusalem, du schöne Chor 01:55
22
Wir sind mitten im Leben Chor, Klavier, Flöte 04:10
23
Wir sind nur Gast auf Erden Chor 01:50
24
In keinem Andern ist das Heil Chor 01:24

Die CD enthält 24 neue Lieder aus dem im Jahr 2013 erschienenen Chorbuch für den neuapostolischen Gottesdienst. Die aufgenommen Stücke, aus allen Kategorien des Buches entnommen, zeigen die gesamte stilistische Bandbreite vom 16. bis ins 21. Jahrhundert. Einige der Lieder werden mit Instrumenten begleitet. Alle Notensätze zu den Liedern sind im neuen Chorbuch enthalten.

Interpreten
Zentralchor der Neuapostolischen Kirche Sachsen/ Thüringen, Kammerchöre Plauen/ Gera und Halle, Roswitha Haupt (Flöte), Sebastian Gerisch (Klavier), André Kögler (Orgel), Jürgen Gerisch (Leitung)

Titelfolge
01. Tut mir auf die schöne Pforte – C. Borkowski
02. Erquicke mich mit deinem Licht – A. Becker/J. Gerisch
03. Ehre sei dem Vater – F. Mendelssohn Bartholdy
04. Gott in der Höh sei Preis und Ehr – Ph. Steiger
05. Der Herr ist mein Hirt – B. Klein
06. Einer muss wachen – C. Borkowski
07. Gott rufet noch – C. Borkowski nach J. Michel
08. Neige dich zu mir, o Herr – R. Farrant
09. Ich will dem Herren singen – J. Petzold
10. O wunderbare Speise – J. Gerisch
11. O Jesu, meines Lebens Licht – J. Schmidlin/A. Ostheimer
12. Gelobet sei der Nam des Herrn – J. Haydn
13. Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe – B.-J. Kulick
14. Was ihr getan habt einem – C. Borkowski
15. Ich, der Herr von Erd und All – D. L. Schutte
16. Wir sind mitten im Leben – M. Leidenberger
17. Wenn wir singen, wenn wir beten – J. A. Melchior
18. Einer trage des andern Last – E. Koch
19. Herz und Mund und Tat und Leben – J. Gerisch
20. Lass mich dein sein und bleiben – W. Paulus
21. Mein Herz, o Gott, ist dir bereit – H. Schütz
22. O Jerusalem, du schöne – G. C. Störl/A. Ostheimer
23. Wir sind nur Gast auf Erden – A. Lohmann
24. In keinem Andern ist das Heil – P. E. Ruppel
  • Erwachsene
  • Chorsänger/-innen
  • Chorleiter/-innen
  • an Chormusik interessierte Glaubensgeschwister

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
schreibt: 26.03.2013
Mir gefallen die Lieder fast ausnahmslos. Meiner Meinung nach ist nur die Interpretation bei einigen Lieder nicht ganz so gelungen, es hätte etwas akzentuierter und abwechlungsreicher vorgetragen werden sollen.
Und endlich eine CD mit CD-Text! :-D -> Extra Pluspunkt!
schreibt: 16.03.2013
Auf den ersten Blick haben mir insbesondere die Lieder 15, 18 und 21 gefallen. Die meisten anderen Lieder dieser CD waren Liebe auf den zweiten Blick. Mehrfaches Anhören hat mir dabei sehr geholfen! Freue mich schon auf die Noten.
schreibt: 11.03.2013
Was haben bloß alle? Ich war ja aufs Schlimmste gefasst, nach den ganzen Kommentaren: ich find die Lieder gar nicht so schlecht. Mit „unterschiedlichen Stilrichtungen“ kenne ich mich als Laie vielleicht nicht so aus, aber das Ganze muss ja auch für die vielen Laien in den Gemeindechören singbar bleiben. Wer "mehr" will, kann doch auf festliche Konzerte bzw. die Notensammlungen für Konzerte usw. zurückgreifen. Mir sind solche Dinge meist zu hochtrabend. Also mein Fazit: Geschmacksache. Mir gefällts!
schreibt: 14.02.2013
Ich habe die CD mit großen Erwartungen bestellt. Leider geht es mir wie vielen der Kommentatoren. Langweiliger Einheitsbrei und kein Lied (außer vielleicht der Nr. 1), das einem im Ohr hängen bleibt und auf das "sofortige" Einlernen Freude macht. Die CD "Glaubensmomente" und die dort vorgestellten Lieder ist um Klassen besser!
schreibt: 08.02.2013
Inzwischen habe ich die CD mehrmals angehört, aber der Eindruck bleibt gleich: Alle Lieder klingen weitgehend gleich und recht langweilig. Allerdings weiß ich noch nicht, ob es an der Interpretation oder den Liedern an sich liegt. Das wird man sehen, wenn die Noten vorliegen.

Ansonsten bleibt zu hoffen, dass diese CD kein repräsentativer Querschnitt durch die neuen Lieder der neuen Chormappe ist!
schreibt: 08.02.2013
Finde die Auswahl nicht glücklich gewählt. Es geht hier ja eigentlich nicht, darum, ob die Lieder schön oder nicht schön sind (dies ist immer Geschmacksache). Es geht aber darum, ob diese Lieder mit einem kleinen Laienchor singbar und ohne grossen Aufwand lernbar sind. Da sehe ich leider schwarz.
schreibt: 03.02.2013
Nachdem ich die ersten Kommentare gelesen habe, war ich doch sehr zwiegespalten. Jetzt habe ich mir die CD gekauft und freue mich auf die neue Chormappe. Wie damals beim neuen Gesangbuch gibt es bei der neuen Chormappe Favoriten aber auch Lieder, die mich nicht so ansprechen. Begeistert bin ich davon, dass ein Lied aus dem englischen Gesangbuch hineingenommen wurde. Ich hoffe noch mehr zu finden. :-)
schreibt: 01.02.2013
Gefällt mir! Jetzt warte ich auf die Noten ;-)
schreibt: 01.02.2013
beste Bewertung 5 Sterne
schreibt: 24.01.2013
Ich bin von der CD enttäuscht , nicht was die Leistung des Chores anbelangt , sondern was uns über die CD als "Schnuppern " in die neue Chormappe vermittelt werden soll. Ich hoffe nur , dass wir keinen "Einheitsbrei" bekommen wie damals beim "Neuen Gesangbuch".
Ich bin schon frustriert , was uns mit der neuen Chormappe geboten wird, aber vielleicht war die Auswahl für die CD auch unglücklich / einseitig gewählt , so dass das noch kein repräsentatives Bild bietet.

Ich bin aber zunächst mal offen und optimistisch, obwohl ich auch sehr betroffen bin , dass manche anspruchsvollen Lieder (jedoch teilweise auch klein und kurz) eliminiert wurden - es lebe die ins Mittelmaß führende "demokratische" Befragung ...
Ich bin wirklich froh , dass die CLS II noch verwendet werden darf
schreibt: 15.01.2013
Ich habe mich gefreut, durch diese CD schon mal ins neue Chorbuch "reinschnuppern" zu können und denke, die neuen Lieder werden unsere Gottesdienste mit schönen Klangfarben bereichern. Natürlich wird es Lieder geben, die mir nicht so recht gefallen werden - aber das war in der alten Chormappe auch nicht anders! Ich bin mir aber sicher, auch im neuen Chorliederbuch wieder ein Lieblingslied zu finden.
schreibt: 14.01.2013
Damit ein Lied zum "Ohrwurm" wird muss man es oft hören oder singen. Das ist bei JEDEM Lied so. Somit ist auch JEDES Lied zunächst gewöhnungsbedürftig.

Wir haben in unserer Gemeinde interessierten Sängern und Geschwistern etliche Lieder aus der neuen Chormappe vorgestellt, und ich habe sogar von älteren Sängern, die eigentlich mit der Einführung der neuen Chormappe aus dem Gemeindechor aussteigen wollten, gehört, dass sie sich jetzt entschlossen haben, doch noch eine Weile mitzusingen.
schreibt: 13.01.2013
Schöner Querschnitt durch alle Jahrhunderte und alle Musikstile.
Auch leichtere Literatur für die kleiner werdenden Chöre.
Sehr intensive Texte mit nachhaltigen Lehraussagen.

Eine Info für Stephan und alle anderen, die große Werke vermissen:
Bitte im Fundus des Verlages nachsehen. Es gibt die Noten noch in kleinen Heften für alle interessierten
schreibt: 13.01.2013
Ich finde es sehr positiv, dass sich die Bandbreite der neuen Lieder über mehrere Jahrhunderte erstreckt. Dadurch sind Kompositionen der „alten“ Komponisten (z.B. Heinrich Schütz aus dem 16. Jahrhundert) vertreten, als auch der „jungen“ Komponisten des 20. Jahrhunderts (z.B. Carsten Borkowski).
Für kleine Chöre sind einfach gesetzte Melodien und für Chöre mit wenigen Brüdern 3-stimmige Lieder (Sopran, Alt und nur eine Männerstimme) enthalten.
Die Texte sind sehr tiefgehend und es sind Themenbereiche in der neuen Chormappe enthalten, die meiner Meinung nach in der alten Chorliedersammlung etwas vernachlässigt wurden.
Da unsere Gemeindechöre nicht in allen Gemeinden nur aus älteren Sängern bestehen, sondern in vielen Chören auch Jugend mitsingt, werden diese jugendlichen Sänger sicher auch mehr durch neue Melodien und Harmonien angesprochen.
Wer die neuen Lieder nicht mag, kann ja ausschließlich die 200 alten verbliebenen singen.
schreibt: 13.01.2013
Ich freue mich sehr auf diese neuen Lieder. Viele Lieder unserer "alten" Mappe sind nie gesungen worden, andere wiederum finde ich für unsere Zeit langsam "überholt". Wenn ich bedenke, wieviel wunderschöne Lieder und dementsprechende Melodien unser neues Gesangbuch bietet, welches anfangs ebenfalls mit viel Skepsis erwartet worden ist, kann ich nur sagen, es sind wieder viele neue, vielleicht noch etwas ungewohnt, dennoch wunderschöne Texte dabei. Man muß ja nicht alle in sein Repertoire aufnehmen. Danke an alle die sich viel Mühe mit der Herstellung gemacht haben.
Konny
schreibt: 30.12.2012
Über Geschmack lässt sich streiten.
Mir persönlich sagt der "Querschnitt" der neuen Mappe ganz und garnicht
zu !!! Die Texte sind nicht schlecht !!! Die Musik dazu allerdings ist eintönig, disharmosch und langweilig !!! Die neuen "Komponisten" bewegen sich nicht ansatzweise auf dem Niveau eines Friedhelm Deis oder Ap. Karnick ( deren Lieder fast komplett entfernt wurden !!! wieso eigendlich !!?? ) von Kirchenmusik-Komponisten noch früherer Zeit ganz zu schweigen !!! Ich hoffe die 200 übernommenen Lieder werden nicht von den neuen "Komponisten" bearbeitet und die ca. 200 unbekannten, komplett neuen Lieder sind erträglicher und wiederlegen meine Befürchtungen bezüglich des neuen Chorbuches !!! Aber das ist nur meine persönliche Meinung !!!
schreibt: 27.12.2012
Ich freue mich schon auf das neue Chorliederbuch. Bin gespannt, was für Lieder drin bleiben und was alles Neues kommt. Einige von den neuen Liedern möchte ich gerne lernen. Viele der alten Lieder sind mir zu volkstümlich, da kommen mir die Kompositionen auf der CD, ob alte oder neue Musik, sehr entgegen.
schreibt: 18.12.2012
Ich habe mir die CD nun mehrmals angehört. Die Lieder sind alle sehr gewöhnungsbedürftig. Hauptsache die Sänger finden Freude am Singen und Lernen der neuen Lieder. Die Zuhörer dürfen nicht beim ersten Mal ein Lied bewerten, sondern müssen es mehrmals hören. Die Texte sind tiefgehend, regen zum Nachdenken an, geben Trost und stärken den Glauben.
schreibt: 11.12.2012
Kann mich nur meinen Vorrednern anschließen .... furchtbar!!!
schreibt: 05.12.2012
Wenn diese CD einen Querschnitt durch das neue Chorliederbuch sein soll - dann "Gute Nacht"!
Das klingt alles wie ein Mix aus katholischer Musik und übertriebener Selbstdarstellung einiger neumoderner "Komponisten".
schreibt: 03.12.2012
Leider sind meine schlimmen Befürchtungen noch übertroffem worden was das neue Chorliederbuch betrifft! Ein Beispiel: Titel Nr.2 wurde leider so umgeschrieben ,dass er an das Original in keinster Weise herankommt. Vielfalt kann ich nicht erkennen,alles klingt ähnlich! Titel Nr.1 und 3 fallen etwas positiv auf.Da sich in vielen Chören auch ältere Sänger befinden,gehe ich davon aus, dass sich diese schlagartig verkleinern werden.War schon das neue Gesangbuch meiner Meinung nach nicht gelungen ,finde ich den Querschnitt des neuen Chorliederbuchs einfach nur mißlungen.Sehr schade,hoffe aber wenigstens auf den noch unbekannten Rest.

Pluspunkte

  • Einstimmung auf das neue Chorbuch
  • ausschließlich neue Lieder wurden aufgenommen
  • unterschiedliche Stilrichtungen und ein Querschnitt aus allen Kategorien
  • teilweise mit Instrumentalbegleitung
  • zeigt die Vielfalt des neuen Chorbuchs

 Empfehlungen zu diesem Artikel

 Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch: