Mathias Rohe, Havva Engin, Mouhanad Khorchide, Ömer Öszoy, Hansjörg Schmid (Hrsg.)

Christentum und Islam in Deutsch...

Grundlagen, Perspektiven und ...

Christentum und Islam in Deutschland - Grundlagen, Perspektiven und Erfahrungen des Zusammenlebens

528 Seiten, Paperback

12,5 x 20,5 cm (B x H)

Best.-Nr. 231014

Herder Verlag, Freiburg

Sonstiges

Menge
Der Artikel ist verfügbar und sofort lieferbar. Gewicht: 0.625 kg

Standardwerk zur Religionsdebatte in Deutschland: Ein kompakter Überblick über empirisch-statistische Grunddaten, die rechtstaatlichen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen sowie die theologischen Grundlagen des Zusammenlebens. Solide Informationen über jene Inhalte, die in den letzten Jahren wiederholt im Fokus der medialen Öffentlichkeit stehen: Islamische Theologie an deutschen Hochschulen / Islamismus / Ehe, Familie und Zusammenleben der Generationen.

Leseprobe

Dargestellt werden insbesondere auch jene Themenkomplexe, in denen ein politischer und zivilgesellschaftlicher Handlungsbedarf angezeigt ist:

  • die Rahmenbedingungen einer friedlichen Koexistenz von Christen, Muslimen und Angehörigen anderer Religionen oder Weltanschauungen im säkularen Rechtsstaat
  • die Rolle von Christen und Muslimen als Träger sozialer Verantwortung und Mitgestalter der deutschen Gesellschaft
  • Handlungspotenziale seitens der Politik
  • die Fortführung des Dialogs zwischen den Religionen und Weltanschauungen.

„Die Bemühungen bei der Aufgabe, wie wir auf der Basis unserer religiösen Überzeugungen zu einem gemeinsamen und stabilen Miteinander gelangen, werden entscheidend zu der Frage beitragen, ob wir dauerhaft in stabilen und friedlichen Verhältnissen leben werden.“
(Bundespräsident a. D. Christian Wulff im Geleitwort)

Zu den Herausgebern
Prof. Dr. Mathias Rohe, M. A., Professor für Bürgerliches Recht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung, Direktor des Erlanger Zentrums für Islam und Recht in Europa (EZIRE) an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Prof. Dr. Havva Engin, Professorin für Allgemeine Pädagogik, Leiterin des Heidelberger Zentrums für Migrationsforschung und Transkulturelle Pädagogik (Hei-MaT) an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg. Prof. Dr. Mouhanad Khorchide, geb. 1971 in Beirut, aufgewachsen in Saudi-Arabien, studierte Islamische Theologie und Soziologie in Beirut und Wien, wo er mit einer Studie über islamische Religionslehrer promovierte. Seit 2010 Professor für Islamische Religionspädagogik an der Universität Münster. Prof. Dr. Ömer Öszöy, Professor für Koranexegese am Institut für Studien der Kultur und Religion des Islam, Goethe Universität Frankfurt am Main, PD Dr. Hansjörg Schmid, Referent an der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Privatdozent für Christliche Sozialethik an der Ludwig-Maximilians-Universität München.
  • Amtsträger
  • Interessierte, die sich intensiv mit gesellschaftskritischen Themen beschäftigen möchten

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.

Pluspunkte

  • das Buch zur gesellschaftlichen Debatte
  • fundierter Überblick über gesellschaftliche Rahmenbedingungen und theologische Grundlagen
  • die Grundlagen zum Zusammenleben der Religionen

 Empfehlungen zu diesem Artikel

 Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch: